Mittwoch, 20. Dezember 2006

knitting 2006 - a summary

inspired by elizabeth and stricky:

1. What is your absolute favorite project you've knit (one that fulfilled both process and product)?
the droplet hat - perfect cooperation of yarn, pattern and usability.

2. Which of your handknits do you wear the most often?
at the moment the both scarfes (the blue and the yellow one) and my hats.

3. Which of your handknits are you most proud of?
the yellow scarf - my 1st perfect knitting.

4. What was your favorite gift to knit?
fetchings.

5. Which of your handknits are gathering dust your closet?
the caftan sweater - *sigh*

6. Which of your handknits have you gotten rid of?
not any - but i never really started the clapotis.

7. If you've knit socks, what is your favorite pattern?
the embossed leaves of mona schmidt (iwk winter 2005)

8. What would you like to make in 2007?
more sweaters and cardigans...

9. What have you learned about your craft in 2006?
i learned a lot about my real knitting level; i met a lot of fantastic knitters (virtual and live) and i discovered a part of the wonderful knitting-cosmos.

10. What events/sites have you particularly enjoyed in the blogosphere in 2006?
the one skein exchange and the knit sock kit swap with the best pals ever: astrid, maylin, ramona and lori, the socktoberfest and the knit-n-sip: thanks to lena for co-organization and hello to christine =)

hot needles

just a small imagination of my brandnew project: its really fun and quick to knit and i love the softness of the yarn (online 195 candia | colour 06). but the best of all - it´s totally thrilling to see how the stripes are turning out and last night i couldn´t hardly stop knitting =)

Dienstag, 19. Dezember 2006

an unexpected trip & last orders

today a spontanous trip directed us to darmstadt and i cought the ball by the bounce to visit (among other things) the famous woll-bachmann. this yarn-shop exists since 1912 and has everything - i think so =)
it was so inspiring to see all the yarn live - however i only bought some yarn for onother débardeur. a quick, nice project to knit while traveling by train next weekend.
i would like to finish all my started projects this year: one fetching needs still a thumb (ok - no problem), the second embossed leaves - sock needs a little more attention (sigh) and there´s still the fantastic oriental yarn from andrea.
hmmmm - time could run short...

die 41.

dienstags-wollschaf-frage 51 | 2006

Noch 5 Tage bis Heiligabend! Sind alle handgearbeiteten Weihnachtsgeschenke schon fertig? Gibt es etwas, was jetzt auf die Schnelle noch fertig gemacht werden muss? Gibt es etwas, was nicht fertig wird bis Weihnachten?

ich stricke noch an der letzen halben fetching, aber das ist noch zu schaffen. ein schal ist schon länger fertig und mehr wurde dieses jahr nicht gefertigt. wohlweislich habe ich das ganze etwas kleiner gehalten - ich kenn mich ja.
seltsamerweise ist mein output in den dezembertagen nämlich extrem nach unten gegangen und somit habe ich schon am letzten sonntag nur eine geburtstagssocke verschenken können. die zweite ist immer noch in produktion und wird dann wohl zwischen den jahren fertiggestellt.
und danach bin ich wieder frank und frei den eigenen wünschen nachzugeben - juhuuu!

Dienstag, 12. Dezember 2006

die 40.

dienstags-wollschaf-frage 50 | 2006

Wie haltet ihr es mit euren Strickbüchern und -heften? Sind es heilige Kühe oder benutzt ihr sie als echte Arbeitsunterlagen, in die ihr Notizen, Anmerkungen etc. hineinschreibt? Oder gibt es bei euch zwei Kategorien?

prinzipiell kopiere ich mir die anleitungen, die ich gerade nachstricke - egal ob aus einer zeitschrift oder aus einem buch. in der kopie wird dann notiert und angestrichen und nach beendetem projekt wird das ganze abgeheftet. im buch selbst oder in den zeitschriften werden notizen meist mit bleistift gemacht (beispielsweise zu möglichem garn-ersatz oder zu den kosten pro knäuel).

Sonntag, 10. Dezember 2006

karambolage

ursprünglich komme ich ja aus dem süden der republik und bin deshalb auch eher italophil gewesen. seit ich jedoch in mainz und nun in wiesbaden wohne, habe ich mich nicht nur geografisch frankreich immer mehr angenähert.
womit man mich beispielsweise richtig glücklich machen kann, ist ein einkauf in einem französischen supermarkt, denn ich liebe den grünen tee mit minze in diesen lustigen runden beuteln, den ich nur dort finden kann, oder keksdosen mit tintin-dekor oder die produkte von le petit marseillaise - ganz zu schweigen von der käse-auswahl!
und immer spannend finden wir sonntag abends karambolage auf ARTE; heute gab es da einen besonders netten kleinen beitrag aus dem alltag in frankreich und deutschland.

aber an diese art des strickens werde ich mich wohl doch nicht mehr gewöhnen. und über das "altmodisch" müssen wir auch nochmal sprechen =)

Sonntag, 3. Dezember 2006

kafferausch und wollvergnügen

heute durfte ausgepackt werden!
und heiderose hat mir ein ganz tolles kaffee und woll-päckchen zusammengestellt mit ganz süßen adventlichen einstimmungshelfern: als erstes ist mir die selbstgemachte 3d-engel-karte ins auge gestochen (so eine habe ich noch nie live gesehen, nur im örtlichen kreativhandel mal die zutaten beäugt), darunter hat sich auf dem bild der tischläufer ein bißchen versteckt, gemeinsam mit der kerze und dem tannenzweiglein samt nikolaus-anhänger ist die festliche kaffeetafel schon ganz perfekt! und nun kann ich mich entscheiden zwischen lecker espresso oder feinem cappuccino - hmmmmm - und als sahnehäubchen noch 3 knäule tolle wolle für armstulpen (da ist nämlich auch eine anleitung dabei) oder socken oder oder oder....

liebe heiderose, ganz herzlichen dank für dieses wunderschöne adventspäckchen! das war heute eine so schöne einstimmung und überraschung!