Mittwoch, 20. Dezember 2006

knitting 2006 - a summary

inspired by elizabeth and stricky:

1. What is your absolute favorite project you've knit (one that fulfilled both process and product)?
the droplet hat - perfect cooperation of yarn, pattern and usability.

2. Which of your handknits do you wear the most often?
at the moment the both scarfes (the blue and the yellow one) and my hats.

3. Which of your handknits are you most proud of?
the yellow scarf - my 1st perfect knitting.

4. What was your favorite gift to knit?
fetchings.

5. Which of your handknits are gathering dust your closet?
the caftan sweater - *sigh*

6. Which of your handknits have you gotten rid of?
not any - but i never really started the clapotis.

7. If you've knit socks, what is your favorite pattern?
the embossed leaves of mona schmidt (iwk winter 2005)

8. What would you like to make in 2007?
more sweaters and cardigans...

9. What have you learned about your craft in 2006?
i learned a lot about my real knitting level; i met a lot of fantastic knitters (virtual and live) and i discovered a part of the wonderful knitting-cosmos.

10. What events/sites have you particularly enjoyed in the blogosphere in 2006?
the one skein exchange and the knit sock kit swap with the best pals ever: astrid, maylin, ramona and lori, the socktoberfest and the knit-n-sip: thanks to lena for co-organization and hello to christine =)

hot needles

just a small imagination of my brandnew project: its really fun and quick to knit and i love the softness of the yarn (online 195 candia | colour 06). but the best of all - it´s totally thrilling to see how the stripes are turning out and last night i couldn´t hardly stop knitting =)

Dienstag, 19. Dezember 2006

an unexpected trip & last orders

today a spontanous trip directed us to darmstadt and i cought the ball by the bounce to visit (among other things) the famous woll-bachmann. this yarn-shop exists since 1912 and has everything - i think so =)
it was so inspiring to see all the yarn live - however i only bought some yarn for onother débardeur. a quick, nice project to knit while traveling by train next weekend.
i would like to finish all my started projects this year: one fetching needs still a thumb (ok - no problem), the second embossed leaves - sock needs a little more attention (sigh) and there´s still the fantastic oriental yarn from andrea.
hmmmm - time could run short...

die 41.

dienstags-wollschaf-frage 51 | 2006

Noch 5 Tage bis Heiligabend! Sind alle handgearbeiteten Weihnachtsgeschenke schon fertig? Gibt es etwas, was jetzt auf die Schnelle noch fertig gemacht werden muss? Gibt es etwas, was nicht fertig wird bis Weihnachten?

ich stricke noch an der letzen halben fetching, aber das ist noch zu schaffen. ein schal ist schon länger fertig und mehr wurde dieses jahr nicht gefertigt. wohlweislich habe ich das ganze etwas kleiner gehalten - ich kenn mich ja.
seltsamerweise ist mein output in den dezembertagen nämlich extrem nach unten gegangen und somit habe ich schon am letzten sonntag nur eine geburtstagssocke verschenken können. die zweite ist immer noch in produktion und wird dann wohl zwischen den jahren fertiggestellt.
und danach bin ich wieder frank und frei den eigenen wünschen nachzugeben - juhuuu!

Dienstag, 12. Dezember 2006

die 40.

dienstags-wollschaf-frage 50 | 2006

Wie haltet ihr es mit euren Strickbüchern und -heften? Sind es heilige Kühe oder benutzt ihr sie als echte Arbeitsunterlagen, in die ihr Notizen, Anmerkungen etc. hineinschreibt? Oder gibt es bei euch zwei Kategorien?

prinzipiell kopiere ich mir die anleitungen, die ich gerade nachstricke - egal ob aus einer zeitschrift oder aus einem buch. in der kopie wird dann notiert und angestrichen und nach beendetem projekt wird das ganze abgeheftet. im buch selbst oder in den zeitschriften werden notizen meist mit bleistift gemacht (beispielsweise zu möglichem garn-ersatz oder zu den kosten pro knäuel).

Sonntag, 10. Dezember 2006

karambolage

ursprünglich komme ich ja aus dem süden der republik und bin deshalb auch eher italophil gewesen. seit ich jedoch in mainz und nun in wiesbaden wohne, habe ich mich nicht nur geografisch frankreich immer mehr angenähert.
womit man mich beispielsweise richtig glücklich machen kann, ist ein einkauf in einem französischen supermarkt, denn ich liebe den grünen tee mit minze in diesen lustigen runden beuteln, den ich nur dort finden kann, oder keksdosen mit tintin-dekor oder die produkte von le petit marseillaise - ganz zu schweigen von der käse-auswahl!
und immer spannend finden wir sonntag abends karambolage auf ARTE; heute gab es da einen besonders netten kleinen beitrag aus dem alltag in frankreich und deutschland.

aber an diese art des strickens werde ich mich wohl doch nicht mehr gewöhnen. und über das "altmodisch" müssen wir auch nochmal sprechen =)

Sonntag, 3. Dezember 2006

kafferausch und wollvergnügen

heute durfte ausgepackt werden!
und heiderose hat mir ein ganz tolles kaffee und woll-päckchen zusammengestellt mit ganz süßen adventlichen einstimmungshelfern: als erstes ist mir die selbstgemachte 3d-engel-karte ins auge gestochen (so eine habe ich noch nie live gesehen, nur im örtlichen kreativhandel mal die zutaten beäugt), darunter hat sich auf dem bild der tischläufer ein bißchen versteckt, gemeinsam mit der kerze und dem tannenzweiglein samt nikolaus-anhänger ist die festliche kaffeetafel schon ganz perfekt! und nun kann ich mich entscheiden zwischen lecker espresso oder feinem cappuccino - hmmmmm - und als sahnehäubchen noch 3 knäule tolle wolle für armstulpen (da ist nämlich auch eine anleitung dabei) oder socken oder oder oder....

liebe heiderose, ganz herzlichen dank für dieses wunderschöne adventspäckchen! das war heute eine so schöne einstimmung und überraschung!

Donnerstag, 30. November 2006

die 39.

...dienstags-wollschaf-frage 48 | 2006

Es gibt wahrscheinlich keine unter uns, die zur Zeit nicht an einem, mehreren oder vielen gestrickten Weihnachtsgeschenken arbeitet. Aber wie sieht es andersherum aus? Wer von euch wünscht sich oder bekommt zu Weihnachten Geschenke, die (auch im weitesten Sinn) im Zusammenhang mit Stricken stehen? Was genau wünscht ihr euch?

ganz oben auf der liste steht aktuell ein wollwickler. das wars dann auch schon mit speziellen wünschen. aber ich bin auch nadeln aus schönen hölzern, büchern oder edlen wollen (oder einen gutschein dafür) nie abgeneigt. sowas erfreut mein strickerherz ja immer.

Mittwoch, 29. November 2006

der kaffee zur wolle

ich bin ein klein bitzeli swap-süchtig und ich trinke gerne tee aber auch kaffee. und somit war es nur ein kleiner schritt zum kaffee-und-wollrausch-swap, den anja organisiert hat.
mein päckchen ging letzten freitag auf die reise und hat danielle in luxemburg auch schon erreicht, die sich nun aber noch ein bißchen gedulden muß - aufgemacht wird es erst am sonntag. und heute bekam ich dann ebenfalls eine liebe mail von meinem pal, dass meines heute auf die reise ging. und ab jetzt bin ich ein bißchen aufgeregt und freu mich auf den ersten advent, der dann schon ein bißchen wie weihnachten ist.

Sonntag, 26. November 2006

1001 nacht im wollkörbchen

dieses schätzchen wurde am freitag abend meines - 100g feinste schurwoll-seiden-ramie-mischung gefärbt in andreas hexenküche in feinsten orientalischen farben.
am samstag kam dann frau s. aus münchen (ehemals düsseldorf) zu einem kurzbesuch und heute morgen wickelte sie mir beim gemeinsamen kaffee im goldenen kätzchen ein kugelrundes prachtstückchen, das anschließend...
...gleich mal angestrickt wurde. ein traum in glanz und warmen farben und nun bin ich ganz ratlos, was es werden soll: socken, handschuhe? ich brauche vorschläge!

socks again & a postcard

new socks are on my needles: another pair of embossed leaves (did i tell you yet that i love this pattern?!) which were ordered as a birthday present in december. the photo is 2 days old and since that time - due to meet to knit last friday - the heel is finished and i will continue with the feet today.
AND
yesterday a lovely postcard arrived all the long way from ohio - from my knit mitt kit SP! such a wonderful idea and great surprise! thank you so much!!
there are 7 weeks left till the kits have to be shipped and i have to plan the bag. i will sew it again (as my last one for the sock kit) and have still some patterns but no fabric yet.
everything about the my new adorable "original schneeschaf edition - handdyed by andrea" will be presented soon here on this blog - so stay tuned.

Mittwoch, 22. November 2006

weekend-report am mittwoch


es war ein umtriebiges wochenende, aber auch ein wolliges und strickiges:
ich habe die wolle für die künftigen handschuhe meines knit mitt kit pal gekauft sowie ein paar maschenmarkierer für sie gemacht. nun wird es aber wirklich zeit, dass ich mir gedanken über die tasche mache. verschickt wird zwar erst mitte januar, aber ich möchte es schon früher in die post geben - schließlich muß es wieder über den großen teich. und das kann ja dauern...
außerdem gab es feine anthrazitfarbene merino für weihnachts-fetchings, die schon ein bißchen gediehen sind inkl. einem neuen 4er nadelspiel. da fällt mir auch schon wieder auf: wann hat man bitteschön mal alle nadelstärken, die man so braucht auch vorrätig? oder ich verstricke nur noch wolle für die ich auch die passenden nadeln da habe? aber das erscheint mir auch keine wirkliche lösung zu sein....
fertig wurde übrigens noch am sonntag abend der
seaman scarf für meinen vater (foto schonmal anbei - aber er ist noch nicht vermessen und gewogen. der schal, nicht mein vater) und das absolute highlight war die neue winter-IWK, die gerade von hinten und von vorn durchstöbert wird.
außerdem darf noch diese woche in die post das päckchen für mein kaffee- und woll-tausch pal. ich bin ja schon ein bißchen zappelig, ob es gefällt - ausgepackt wird es aber erst am 1. advent.

Dienstag, 21. November 2006

die 38.

...dienstags-wollschaf-frage 47 | 2006

Ein lieber Mensch möchte dir ein Strickbuch schenken. Da er nicht weiß, welches das richtige ist läßt er dir die Wahl. Du darfst aussuchen was du magst, unabhängig vom Preis. Welches wählst du? Kannst du begründen warum?

am samstag lag die neue IWK dank susans unschlagbarem service in meinem briefkasten und da waren diverse sehr schöne titel und neuerscheinungen angezeigt.
meine aktuellen favoriten:
favourite socks - schon das cover hat mich total begeistert
sowie
lace style - wenn das nur halb so schön wie scarf style ist, führt kein weg daran vorbei.

aber auch spin to knit (wenn ich nur mehr zeit dafür hätte) oder no sheep for you fand ich sehr interessant.
eigentlich kauf ich meine hefte und bücher nach lust und laune und nicht wirklich strategisch.
bislang habe ich immer nach anleitungen gearbeitet (die ab und an auch modifiziert werden) und noch keines meiner projekte frei oder mit hilfe eines musterbuches frei entworfen, sodass ich (noch) gar keine freundin von reine musterbüchern bin, aber das kann sich ja noch ändern....

Donnerstag, 16. November 2006

once upon a time

i´m knitting - very slowly and very thoughtful i´m doing the k1p1-part of the seaman scarf and meanwhile i´m enjoying my new framed picture vis-a-vis of the sofa. it shows a lovely scenery in udine/italy, its raining, a girl is waiting for someone and on the left ( you can´t see it but i know it) there´s the bar americano.
i have been there some years ago only for a few days and i loved the city and the region between venice and trieste. last january i found this photo hanging in maria´s kitchen and she was so kind to present me a copy of it. last week i bought the frame and now i can do my boring knitting while this picture makes me so happy. simply perfect for cold misty evenings with some hot tea.

Dienstag, 14. November 2006

die 37.

...dienstags-wollschaf-frage 46 | 2006

Es gibt ja mehrere Arten Halbpatent zu stricken. Welche bevorzugst du und warum? Tiefer gestrochene Maschen? Die Umschlagmethode? Oder kennst du sogar noch ein paar mehr?

halb patent, ganz patent? - bislang immer mit den umschlägen gestrickt, aber allgemein bin ich kein großer fan davon. wahrscheinlich habe ich in den 80er jahren zuviel patentgestrickte pullover getragen. zudem braucht es viel wolle und macht die sachen eher sperrig, wie ich finde.
somit bin ich diesbezüglich leider keine versierte strickerin.

Sonntag, 12. November 2006

present in progress

der schal und ich haben uns erst mal gar nicht vertragen. ich brauch immer lang bis ich angeschlagen und das muster gesetzt habe, aber hier war es besonders verzwickt: zuerst war er zu schmal, dann zu breit und zu lappig. also eine halbe nadelstärke weniger und ein zopf mehr als in der anleitung und nun paßt auch alles. die zöpfe verzopfen sich in die von mir gewünschte richtung und die textur ist auch perfekt (leider ist das tageslicht mehr ausreichend für ein anständiges foto und so wird wieder die künstlerische freiheit bemüht und dank dem joerg hat es so einen netten old-style bekommen).
eigentlich wollte ich heute noch zum kunsthandwerkermarkt nach offenbach, aber nach den drei letzten arbeitreichen tagen habe ich gerade beschlossen, dass mein sofa viel gemütlicher ist und der schal und mein aktuelles hörbuch noch ein bißchen mehr aufmerksamkeit gut vertragen können.

Samstag, 11. November 2006

und jetzt kommts noch fluffiger:

den kikiblog erreicht ihr jetzt auch über http://www.wollbindung.de.
danke an eric und joerg fürs hosten und einrichten!
jetzt brauchts nur noch ein konzept für die eigene seite und dann werde ich erwachsen im blogland =)

Mittwoch, 8. November 2006

the 1st present...

for x-mas is on my needles: a seaman scarf for my dad.
this will be also the first knitting i´m doing for him and then my whole family got handknitted gifts this year: birthday-socks for my mom, a birthday-hat for my sister and now a christmas-scarf for my dad. he has had two bad accidents this year and fractured a small part of his cervical spine - a scarf will be perfect for his injured neck.
i chose soffice from lana grossa for it in a lovely green - its a smooth yarn with some cashmere in it and i think one of the best yarns lana grossa offers this autumn.

Dienstag, 7. November 2006

die 36.

...dienstags-wollschaf-frage 45 | 2006

Wie haltet ihr das mit dem Anstricken neuer Knäule - von innen oder von außen? Wickelt ihr das ganze Knäuel erst um, um Knoten zu entdecken oder auf eine Kone? Wo lagert ihr während des Strickens euer Knäuel?

ich stricke alles von aussen ab. einmal - glaube ich - habe ich es mal von innen her probiert, aber so richtig überzeugt hat mich das nicht (ehrlich gesagt, bin ich noch nie auf die idee gekommen, die knäule umzuwickeln, um nach knoten oder anderem zu sehen).
bislang hatte ich auch nur eine wolle, die sich kurz vor ende in einen jeweils fast undurchdringlichen großen knoten verwandelte. aber das hat der joerg immer wieder mit einer engelsgeduld aufgedröselt.
während des strickens habe ich das aktuelle knäuel meistens in einer tüte oder einem beutel neben mir liegen (beim meeet to knit bisweilen auch auf dem tisch). ich mag es nicht, wenn es durch die gegend purzelt und auf dem boden wird es ja auch nicht besser.

Sonntag, 5. November 2006

knit mitt kit swap - questionnaire


Are you allergic to any fibers? no
What are your favorite colors? i like natural, warm colours (greens, orange, brown)
Are you a new mitt knitter? brand-new, i only knitted wristwarmers (like mrs beeton or fetching) but now i would like to knit gloves and mittens.
Do you prefer solid or multicolored yarn? solid or multicoloured in one range.
What fibers do you prefer in mitten yarn? naturals fibers and smooth yarns.
Where do you usually knit mittens? at home and on the way….
How do you usually carry/store small projects? i have a small provencal fabric-bag.
What are your favorite mitten patterns? i like fetching and the urban rustic gloves from knitty.com
What are your favorite mitten knitting techniques? no idea
What new techniques would you like to try? no idea either
What are your favorite needles for knitting mittens? dpns
What are some of your favorite yarns? at the moment i like alpaca, tweed - nothing fuzzy (like mohair)
What yarn do you totally covet? lornas laces (no chance to get it here in germany)
Favorite kind of needles (brand, materials, straights or circs, etc)?dpns and circulars (wood, bamboo)
If you were a specific kind of yarn, which brand and kind of yarn would you be?
smooth and natural
Do you have a favorite candy or mail-able snack? i like chocolate-bars
What’s your favorite animal? cat
Would you prefer super warm mittens or something more like fingerless mitts?
warm not super warm =)
If you were a color what color would you be? green
What is your most inspiring image, flower, or object in nature? leaves
Do you have a wishlist? no

Freitag, 3. November 2006

droplet done

and i love it! but i don´t have got a scarf which matchs with it - time for a new planning =)

Donnerstag, 2. November 2006

droplet hat & swapping again

since christine sent me last week two skeins of a lovely pumpkin-coloured yarn i was thinking about a new cap and began to look for a pattern which could work. two evenings ago i decided to try the droplet hat from knitting nature. i love the norah-gaughan-style and the hat turns out quite lovely. i modified the pattern to be knit in the round and its quick to knit with cute little details. maybe this evening it will be finished. the weather here calls for scarves, mittens and hats.
the weather was also a good reason to join another swap: bev & scoutj are doing a new knit kit swap for mittens and gloves. and because the knit sock kit was so entertaining i´m on again.
you can sign up here till saturday on swap-bot. would be fine to see you there!

Dienstag, 31. Oktober 2006

fetch me if you can


a socktoberfest-closing:
my last knitting in october has been fetching - and no socks.
it´s a lovely pattern but the yarn that i choosed was too bulky and so my result doesn´t really satisfy me: my fetchings are ok (a little bit rustic) but not perfect by far.
so my personal socktoberfest-output is absolutely concise: one pair of wonderful whitby-socks, a pair of finished broadripple and another nearly finished rpm.

although i didn´t knit as many socks as i would liked to it was a totally thrilling socktober. i loved reading the interviews with nancy bush or mona schmidt lolly posted on her blog, discovering all the inspiring blogs and projects and being a part of all the sock knitters all over the world. THANK YOU LOLLY!

die 35.

...dienstags-wollschaf-frage 44 | 2006

Passenderweise fällt Halloween auf einen Dienstag, deshalb fand ich diese Frage passend:
Nachdem man ja immer mehr Bilder von Dingen wie gestrickten Darmtrakten, Gehirnen usw. sehen kann: Was war das absurdeste, seltsamste, das du jemals gestrickt hast oder ist mal „unfreiwillig“ ein seltsames Ergebnis entstanden?

ganz spontan ist mir da hallowig eingefallen. netterweise ist sie noch gar nicht fertig; der pony war zu kurz und deshalb wurde sie nochmal ein stück aufgetrennt. ich denke mal, die fertigstellung wäre ein nettes projekt für heute abend.
ansonsten muß ich gähnende langeweile gestehen, was den halloween-tauglichen gruselfaktor meiner gestrickten sachen angeht. aber über geschmack läßt sich ja auch streiten =)

Sonntag, 29. Oktober 2006

faules wochenende

trotz meet to knit am freitag und einem kaum verplanten wochenende, also viel zeit zum stricken, einem gemütlichem sofa, schönen filmen und hörbüchern, zahlreicher wunderbarer wolle, ideen und angefangenem, und vor allem einer großen auswahl an feinem tee, bekam ich nichts wirklich fertig.
das einzige, was ich ausgiebig genossen habe, war viel viel tee mit christines feinen keksen (siehe oben) - die sind nun vertilgt, ich werde also nach mitgeliefertem rezept nachbacken.
immerhin wurde der blaue schnellstrickschal fertig: letzen sonntag in der villa wollte ich ja eigentlich endlich mal wolle für eine sirdar-loopa-boa kaufen - hat allerdings nicht wirklich geklappt (zu lappig die boa), aber ich hatte ja schon den notfallplan gefaßt: bei der aktuellen verena gibt es ein kleines accessoires-heft und da hatte es mir der fallmaschenschal angetan. gestrickt habe ich in nadelstärke 10 (statt 6) und mit nur jeweils einem umschlag (statt 2en). der fertige schal ist ca. 170cm lang und 25cm breit und ich verbrauchte inkl. fransen 170g piccolo von lana grossa.

in natura ist das blau nicht so türkis, eher petrol - mal sehen, ob morgen das licht ein gutes bild in gänze erlaubt.
ich fürchte ja, dass ich das socktoberfest mit nur einem fertigen paar socken beenden werde. mal sehen, ob ich in den beiden letzten tagen des oktober meine statistik noch ein bißchen schönen kann...

Donnerstag, 26. Oktober 2006

knit-n-sip-surprise

als ich heute abend heimgekommen bin, war ich schon an der letzten strassenecke ganz zappelig, ob´s denn schon da wäre -
UND
es war da und hat ganz brav bei meiner nachbarin auf mich gewartet. da hab ich es natürlich gleich abgeholt und mußte auch gleich auspacken - geduld ist ja nicht wirklich meine stärke.

hinten frisch geschlüpft aus dem päckchen und vorne schon auf meiner showbühne =)
(der joerg hat die photozauberei für mich gemacht - danke schön!!!)

randvoll mit lauter supernetten ideen und überraschungen:
selbstgebackene kekse (!!) und superlekker schweizer nougatschoki ( an der knabber ich schon), feiner grüner minztee (auch schon in der tasse) und earl grey, eine ganz süße teedose, eine kleine kerze für die stimmung mit passender musik auf CD (samt backrezept für die nächste keksfuhre - so lieb von dir, christine!), eine kleine ton-deko (ich überlege, ob ich etwas tee einfülle zum raumbeduften) und ganz wunderbar-weiche herbstwolle in prächtigen laubfarben für eine mütze oder stulpen mit christines lieblings-zopf-anleitung anbei. da werde ich am wochenende mal ein bißchen knobeln =)

VIELEN LIEBEN, LIEBEN DANK CHRISTINE FÜR DIESES SO WUNDERBARE TEE&WOLL&UNDVIELMEHR-PAKET!

Dienstag, 24. Oktober 2006

die 34.

...dienstags-wollschaf-frage 43 | 2006

Welche Nadeln und Hilfsmittel braucht man unbedingt zum Stricken ... ? Was ist überflüssig?

mal sehen -
die grundsätzlichste basis-ausstattung: rundstricknadel oder nadelspiel (immer gerne holz), wolle und anleitung.
immer hilfreich: maschenmarkierer ( ich weiß gar nicht mehr, wie das ohne ging), maßband (mit cm- und inch-angabe; meistens doch nie griffbereit), schere und stopfnadel.
das upgrade: stift und heft für notizen, gute musik, ein hörbuch oder was schönes im TV, die passende nadel vorrätig und griffbereit, eine nadelleere zum prüfen der nadelstärke (ich habe einige rundstricknadeln von meiner mama, die ihre stärke nur ungern preisgeben und außerdem bin ich eine latente chaotin beim aufbewahren), ab und an ein taschenrechner und eine schachtel, um alles aufzubewahren.
das höchste der gefühle: viele kissen im rücken, die beine hochgelegt und einfach zeit zum stricken.

nicht wirklich nötig: zopf-strick-nadeln. vielleicht beim nächsten aran-pullover, aber bislang finde ich es ohne wesentlich komfortabler.

Montag, 23. Oktober 2006

on its way

this week 103 small knit-n-sip-parcels will arrive (at best) - and an imagination of one of these you can see above. i hope that my pal will like what i choosed for her and that she will have some fine cups of tea and an inspiring knitting time. it was really fun to organize this swap and maybe, maybe everybody will be happy after this week....i dare to imagine the almost impossible.

Sonntag, 22. Oktober 2006

sonntags in die villa

heute hatte ich villa-premiere. dank anja (die mich fürstlich durch das sonnige und wunderschöne rheinhessen kutschiert hat - vielen lieben dank!!) und katharinenmarkt (deswegen sonntags geöffnet) habe ich die villa in oppenheim kennengelernt und (na klar) ein paar knäuel mit nach hause gebracht inkl. der neuen verena - nur so zum gucken.
während anja ein sockenwoll-überraschungspaket und rote wolle für einen schal nun ihr eigen nennt, habe ich türkise piccolo von lana grossa, aus dem entweder eine sirdar-loopa-boa werden soll oder aber ein fallmaschenschal sowie dunkelgraue merino (ganz klassisch) für künftige fetching mitgenommen.
bevor wir in der villa landeten gab es noch eine socken-an-der-strickmaschine-stricken
-einführung bei irene zusammen mit michaela und danach eine leckere kaffee-einkehr im mombacher wald-café. und da das wetter und die landschaft und die gesellschaft so nett waren, war das einfach ein wunderschöner "sonntags-in-die-villa"-ausflug.

Mittwoch, 18. Oktober 2006

jack

gestern abend hat der mann mit den großen füßen, der auch immer noch auf seine von mir selbstgestrickten socken wartet, einen kürbis zu einem freundlichen kleinen gesellen umgeschnitzt, der uns nun hoffentlich bis ende oktober mit seinem bezaubernden grinsen erfreuen wird. eigentlich sollte seine heimstatt der hinterhofgartentisch werden, aber ich glaube, ich bringe es nicht übers herz, ihn auszusetzen und so hat er die nacht auf unserem esszimmertisch verbracht.
auf eben diesem esszimmertisch habe ich dann auch das päckchen für mein knit-n-sip-pal probegepackt. ab nächstem samstag gehen die päckchen auf die reise und ich hoffe natürlich, dass ich mit meiner auswahl richtig liege bei meinem pal - das ist aber auch immer spannend!
lustigerweise habe ich bei swap-bot einen neuen internationalen swap entdeckt - coffee and knitting - das wäre ja auch eine schöne aktion. anmeldeschluß ist der 18. november - noch ein bißchen zeit zum nachdenken.

Dienstag, 17. Oktober 2006

die 33.

...dienstags-wollschaf-frage 42 | 2006

Heute kurz und knapp - warum strickst du?
  • weil man keine lange vorbereitung braucht, um loszulegen
  • weil es ist örtlich unabhängig ist
  • weil man kann es nebenbei machen kann
  • weil man es zusammen machen kann
  • weil man den prozeß des entstehens miterlebt
  • weil es so viele nette leute auch machen
  • weil ich schon immer gerne mit den händen gearbeitet habe.
  • weil ich die haptik mag
  • weil es ganz einfach ist in den grundzügen
  • weil es ganz anspruchsvoll sein kann

sock news

a socktoberfest-update:
news on the needles: another rpm knitted with the smoothest sockyarn i ever met - simply delicious!

Montag, 16. Oktober 2006

whitby 02

whitby is done. it´s a lovely nancy-bush-pattern and i like her heel-technique so much.
i´m also really proud, that i did the second sock within a week. normally the second one is so boring to knit, that i always find a lot of excuses what to knit instead of. but yesterday i got new dpns from lena and from now on i will knit my socks stereo!



Sonntag, 15. Oktober 2006

was noch alles geschah

da sich mein korallenbäumchen dieses jahr so angestrengt hat nach seinem sturz, der es zudem die krone gekostet hat, wieder wie ein baum auszusehen, durfte es heute mit aufs gartenwollbild. das letzte nachmittagslicht wurde nämlich genutzt, meine - danke lena!- so adrett gewickelten wollmeisen-raku-regenbogen-knäule in szene zu setzen. nun stehen den ersten reihen clapotis ja nicht mehr viel im wege. gerade habe ich nämlich bei lolly gelesen, dass man im socktober ja auch noch etwas anderes stricken darf....und nun darf ich mich entscheiden: entweder die letzten reihen an whitby2 oder eben die ersten an clapotis1...
ich mach mir gleich mal ne tasse tee und knobel das aus....

außerdem hat mir anja diese woche eine kleine lehrstunde im sockenstricken an der maschine gegeben. ich bin immer noch total platt: zwei socken in einer stunde...ich finde ja, das grenzt an zauberei! unglaublich...

halftime

a socktoberfest update - time to look after my projects:
the broadripple-socks (down left) warm now the feet of a dear friend of mine in munich (and she was so happy about her first pair of handknitted socks) and whitby (no picture yet but the abbey of whitby in yorkshire is shown top left) is almost finished. only a few rows left to knit and my 1st pair of real socktoberfest-socks 2006 will be finished - yeah!!!
on the right side you can also two pairs of my handknitted socks: the white ones with the stripes are 4 years old and as you can see they are still gladly worn =)
the other pair is the first one ever i knitted for myself - 9 months ago.....

Mittwoch, 11. Oktober 2006

von wollmärkten und wochenenden

das wochenende und ein bißchen länger hat es mich in das münchner umland gezogen. meine eltern und der netterweise gleich nebenan stattfindende wollmarkt boten mehr als viele gute gründe für ein verlängertes wochenende fernab der arbeit. leider war der samstag ein bißchen windig und regnerisch, aber die meisten stände waren in hallen untergebracht und auch die wollmeise präsentierte sich und viel wunderbare wolle in einem kleinen zelt. frau s. (auch im bild oben) und ich haben uns beide in den raku-regenbogen verliebt und so sah unsere ausbeute dann schließlich aus:
mit im bild die beste aller handspindeln, die ich nun schon mit lenas wald- und wiesenschaf ausprobierte und ein paar bunten strängen vom wollmarkt. die handspinngilde war nämlich auch vor ort vertreten und war eines der absoluten highlights, zusammen mit einem stand mit walkstoffen und eben der wollmeisenwolle. es hat sehr viel spass gemacht und frau s. und ich sind mal wieder zu der erkenntnis gelangt, dass man einfach ein qunetchen mehr zeit bräuchte für die ganzen guten ideen und anregungen, die uns angefallen haben. nun soll es erst mal embossed leaves bei frau s. sowie einen clapotis bei mir geben.

und hier noch die eigntlichen hauptakteure eines wollmarktes.

Mittwoch, 4. Oktober 2006

WIE SCHÖN!

gerade habe ich den ersten gruß von meiner tee-fee im postfach gehabt! und nun bin ich auch total aufgeregt. die karte ist sooo schön und hat mich mitten in einem hektischen tag erreicht.
jetzt habe ich mir erst mal eine tasse tee gemacht und mich einfach gefreut.

lena und ich haben gestern den feiertag genutzt und allen 103 teilnehmerinnen (inkl. uns beiden) ihre partnerinnen zugeordnet und in 3einhalb stunden eben 103 e-mails mit den daten verschickt. zuletzt waren wir wirklich total fertig und heute morgen hat mich erst die dusche zurück unter die lebenden geholt.
aber jetzt ist das alles vergessen - wobei ich es nicht so schnell nochmal wiederholen möchte =)

vielen lieben dank, liebe "tee-fee" - das hat richtig gut getan!

die 32.

...dienstags-wollschaf-frage 40 | 2006

Habt ihr ein Lieblingsstrick- oder Lieblingshäkelteil und warum ist es ausgerechnet dieses Teil?
Habt ihr auch zufällig noch ein Foto davon, damit wir es auch sehen können?


leider bin ich ja etwas spät dran mit dem beantworten - dafür hatte ich auch ein bißchen zeit, darüber nachzudenken. ich beziehe die frage einfach mal auf sachen, die ich selber gestrickt habe und letztendlich gibt es da drei lieblingsteile:
der gelbe mohairschal vom letzten herbst (?) nach einer rebecca-anleitung gestrickt und heißgeliebt, dann graue armstulpen mit lochmuster vom winter 2004 ( leider pillt die wolle ziemlich, aber die dinger sind unglaublich patent beim fahradfahren und ich bin ganz entzückt, dass sie so nett und adrett zu stricken waren und sich im alltag so prächtig bewähren) und schließlich die orange sunflower-tam aus diesem jahr. vollkommen zur unzeit gestrickt, aber ich freu mich schon total auf das richtige mützenwetter, das nun bald anbricht.

nachtrag am 05.10.2006: nun ist auch das bild dabei.

Montag, 2. Oktober 2006

whitby

a socktoberfest update:
anjas schöne sockenwolle ist schon zu 4cm whitby-socke* geworden. sehr schönes muster und ganz tolle streifen! ich war so neugierig, wie das knäuel verstrickt aussieht, dass ich keine ruhe gab, bis ich alle meine sockenstricknadeln (in bambus und metall) rausgekramt hatte und nun drei angefangene neue socken nebeneinander stricken kann.
die gelbe sockenwolle wurde nämlich auch schon angeschlagen - nur mal zum gucken, welches muster sich ergibt...
die broadripple-socken** sind ebenfalls vorschriftsmäßig abgekettet und alle fäden vernäht, und die friday harbour***-socke hat eine neue spitze bekommen (die altbewährte bandspitze statt der geforderten sternspitze, die irgendwie etwas komisch spitz wurde und deshalb nicht gefiel).

wenn ich in dem tempo weitermache, dann könnte ja ein ordentlicher schnitt herauskommen. aber ich kenn mich ja: die 2te socke eines paares ist immer die langweiligere.

*nancy bush, knitting on the road, s. 37ff
**knitty, issue summer 2003
***nancy bush, knitting on the road, s. 93ff

Sonntag, 1. Oktober 2006

kick off

socktoberfest starts today and so this day is perfect to take stock of yarn, patterns, possibilities and projects:

i have two so lovely skeins here (the yellow one is a hand-dyed wonderful smooth sockyarn from sunshine yarns and the other one in blue-pink-orange-green was a present from anja) and then all my unfinished socks: the red broadripple need a three-needle-bind-off, the green friday harbour a 2nd one as well as the magic-coloured rpm.
this seems to be a good basis to start. i haven´t decided yet which new pattern i would like to try or to start a top-down-sock. but i´m looking forward to see what will be shown in the blogs - there will be a lot of interesting things!

Samstag, 30. September 2006

spinnen in langen

eigentlich sollte das eine schöne samstägliche erzählung werden: wie ich nach langen fuhr, um mit andrea und lena samt spinnrad (die beiden) und handspindel (ich) das spinnen vorzuführen.
stattdessen habe ich kurz vor dem ortsschild von langen den abschleppdienst angerufen und bin mit einem netten fahrer samt abschleppwagen und auto hinten drauf ins schöne rheinhessen gefahren, wo das auto (detail siehe oben) nun hoffentlich bald wieder fahrtüchtig gemacht werden wird.
-seufz-

Freitag, 29. September 2006

well done


gestern abend war ich fleißig: der gespannte pullunder wurde an den seiten mit dem matratzenstich geschlossen (es hat wunderbar funktioniert), hals- und armauschnitte wurden gerippt umstrickt und das allerbeste von allem:
die wolle hat gereicht!
eine erste anprobe hat einen ganz adretten eindruck hinterlassen und die letzten fäden werden nun vernäht.

licht und handy haben eine vollkommen abseitige farbe produziert und alle photoshop-filter haben auch noch versagt - insofern läuft das heutige bild unter künstlerischer freiheit.

Mittwoch, 27. September 2006

spannung

der pullunder liegt gespannt im zimmer und ich sitz auf der couch - auch gespannt...die schulternähte sind schon geschlossen, fehlen also noch die seitennähte und die auschnittkanten, die noch einen gerippten abschluss bekommen.
gerade habe ich so anwandlungen, dass er zu groß ist - oweh.
abwarten heißt es nun....
so gar nicht meine stärke!

Dienstag, 26. September 2006

die 31.

...dienstags-wollschaf-frage 39 | 2006

Wie viel Zeit verwendest Du so am Tag zum Stricken? Und wann strickst Du am liebsten?

unter der woche komm ich nur abends dazu. dann meist auf der couch für 1-2 stunden. am wochenende morgens, mittags, abends - ja nachdem was so geplant ist. eigentlich stricke ich zu jeder tages- und nachtzeit gerne. morgens und am wochenende, beim podcasts hören, auch im bus oder in gesellschaft.

Sonntag, 24. September 2006

spinning around


seit einer woche hatte ich so gelüste, dass mit dem spinnen doch noch mal anzugehen -irgendwann jedenfalls.
nachdem silke beim meet to knit schon mal eine erste einführung samt selbstgebauter handspindel gab, ich ja auch schon mal an andreas joy treten durfte und mich bei allen diesen versuchen als absolute nicht-könnerin bewiesen habe, wäre es ja nur logisch gewesen, die ganze sache zu den akten zu legen.
aber ich muß gestehen, dass die ruhe und gelassenheit von eva beim handspinnen sowie das wirklich süße knäuel am ende des tages mich so nachhaltig beeindruckt haben, dass ich das auch gerne können würde!!
und nun schrieb andrea vor ein paar tagen eine mail, ob nicht jemand lust hätte, beim langener altstadtmarkt als schülerin das spinnen zu lernen (bzw. - wie in meinem fall - eher die nächsten ersten versuche zu unternehmen). das ist ja die gelegenheit, das alles nochmal zu versuchen und ich habe mich sozusagen als spinnlernwillig geoutet.
und nun überrrascht sie mich mit einer selbstgebauten handspindel nur für mich!!!
ich kanns noch gar nicht fassen und freu mich so und hoffe, hoffe, hoffe, dass ich irgendwann mal so geduldig, gelassen und geruhsam wie eva damit spinnen kann.

Donnerstag, 21. September 2006

1st RPM

obwohl das socktoberfest noch gar nicht losging, hatte ich gestern abend so lust auf socke, dass die erste rpm ganz schnell fertig wurde. ich bin ganz begeistert vom design und den farben. meine erste short row heel (ist das eigentlich dasselbe wie eine bumerang-ferse?) hat auch prima geklappt und sitzt; hat also durchaus das potential zur alternativ-fersen-technik.

zwecks der vollständigkeit:
die mütze für meine schwester ist prächtig angekommen, paßt auch und gefällt sehr gut =)

Mittwoch, 20. September 2006

i fell in love


with a button.
is it allowed to join socktoberfest only because i l o v e this button?
ok - i´m also a sock knitter and i have got these wonderful sockyarns from laurie and maylin.
last week i knitted also my 1st short row heel and there´s this inspiring book "knitting on the road" and also a single sock is waiting for its partner....
....
let´s do it!

Dienstag, 19. September 2006

die 30.

...dienstags-wollschaf-frage 38 | 2006

Stellt Euch mal vor, es gäbe bei Euch im Ort ein Kreativhaus - das meistens geöffnet hat, in dem alle möglichen Handarbeitsgerätschaften stehen(Nähmaschinen, Spinnräder, Webstühle, Stricknadeln,....), evtl. Material, etc., in dem ab und zu Kurse zu verschiedenen Techniken gehalten werden, ansonsten ist freies Arbeiten und Treffen und Austausch möglich.
1. Würdet Ihr so ein Kreativhaus nützen und tatsächlich hingehen? Oder seid Ihr die Daheim-allein-vor-sich-hin-Arbeiter?
2. Wenn Ihr Euch wünschen könntet, wie und mit was es eingerichtet ist - wovonträumt Ihr dann?
3. Und was für Kurse möchtet Ihr dort mal gern belegen?


in münchen gab es sowas mal. leider war es für mich nicht optimal zu erreichen, aber angebot und präsentation waren sehr schön: helle, großzügige räume mit großen arbeitstischen, regale und schachteln mit wunderschönen materialien und schöne projekte, die lust machten, es selbst auszuprobieren. es gab dort verschiedene projektabende und workshops. man konnte auch frei mit den materialien arbeiten und zu bestimmten zeiten waren auch fachleute vor ort, die einem dann weiterhalfen, wenn nötig.
leider waren die preise für mich etwas hoch. eigentlich durchaus gerechtfertigt, aber für eine studentin nicht so ohne weiteres machbar. inzwischen hat der laden sich auf firmenevents spezialisiert und die freie werkstatt aufgegeben. - schade -
besonders schön fände ich bei einem kreativhaus, dass man sich mit gleichgesinnten treffen, austauschen und neue techniken oder handwerke ausprobieren kann.
und momentan würde mich an neuen fertigkeiten besonders wolle färben, spinnen und weben anlachen. aber ich träume auch davon, mal richtig nähen zu lernen...

Sonntag, 17. September 2006

einladung

zum stricken und tee trinken!

lena und ich haben die wunderbare idee von suzies knitters tea swap aufgenommen und rufen nun hier zum knit´n sip | tee- und wolltausch auf!
den button dazu gibt es hier in der sidebar oder auch im knit´n sip-blog. gerne mitnehmen, auf dem eigenen server speichern und im blog präsentieren.
alles, was man wissen muß steht hier. wir freuen uns auf eure mails.

Samstag, 16. September 2006

at last

my knit sock kit for ramona arrived in albuquerque | new mexico yesterday! after five weeks - sometimes the world seems to be really big.
and she likes it! i´m so relieved; i was already planning a second one - just in case that it wouldn´t appear anymore. here´s the only picture i took from it before sending it off but also ramona
will post some soon.

Freitag, 15. September 2006

the other mans grass ...

this are my the results of the meet to knit-evening yesterday:
a fabulous skein of maylin´s magic-coloured sockyarn and the beginning of the rpm-socks proudly presentend with lauries cute sock-bag.
AND

350gr softest grass-green drops alpaca from uta for another slipover. sabine ordered for us - thanks so much for your trouble! it was a wonderful long evening with a lot of fun - thank you ladies!

Donnerstag, 14. September 2006

a tam is done

today is sheep-picture-day, meet-to-knit-evening and the birthday-tam for my sister is finished. and because she´s not reading my blog (she knows it and also uses the worldwideweb but has no idea about the wonderful blogworld) i can show it to you. as i told you before this one is a little bigger than my first one (exactly 5 gr more yarn) and i have still no idea why: same yarn, same needles, same knitter.....strange.
AND
this evening we will meet to knit again, a lot of yarn will change hands and i´m looking forward to knitting, laughing, discussing new projects and patterns and the wonderful meet-to-knit-ladies!

Dienstag, 12. September 2006

die 29.

...dienstags-wollschaf-frage 37 | 2006

Wenn Ihr Socken strickt, tragt Ihr die dann nur zuhause, oder auch unterwegs? In welchen Schuhen, bzw. passen sie in Schuhe Eurer "normalen" Grösse/Weite?

ich trage meine selbstgestrickten socken sowohl ganz alltäglich in normalen halbschuhen oder stiefeln als auch gerne zuhause gegen kalte füße - bevorzugt im winter und in den übergangszeiten (klar!). natürlich sind sie etwas dicker als die gekauften und in manchen schuhen würde es etwas eng werden. da ich aber nur 4 paar handgestrickte socken besitze, habe ich für alle eventualitäten genug auswahl.

knitting here & there

the knitting of my blue vest was currently stopped because of the birthday-present for my sister. last winter she told me that the only things she wants to get from me as a birthday- or christmas-present have to be handknitted from me! as always i´m late and because of that i decided to knit a sunflower tam for her. i like the pattern and the tam and it´s quick to knit ( if i wouldn´t make so much mistakes while counting my stitches and loose so much time ripping it up). i´m using the same wool (royal tweed by lana grossa in blue) and the same needles ( no. 4) as for my first one....but this one seems to be bigger - and i can´t see why. so i can only hope the the tam will fit.
last weekend i was also browsing the wonderful magazines laurie send to me and i fell in love with this vest (see above) from vogue knitting - i´m still knitting one and ordered some wool for another but it would be a nice project to start knitting with different colors, wouldn´t it?

Donnerstag, 7. September 2006

148 gr

von 280gr - das ist noch übrig nach dem abketten der rückenteils. da das vorderteil ein tiefen ausschnitt bekommt (und ich mit etwa 100gr dafür rechne) und ein bündchen selbst nur 6 gr auf die digitalwaage brachte (ich brauche ja noch welche um ärmel- und ausschnittkanten), gehe ich seit gestern abend von einem möglichen erfolgreichen abschluß des pullunder-projekts aus! immer gewahr, dass mir manchmal richtig blöde rechenfehler passieren...
und als donnertagssahneehäubchen gibt eine ziegenpostkarte im bild - leider etwas überbelichtet.

Mittwoch, 6. September 2006

hot socks

neues von der sockenfront - aber nicht von der eigenen. frau s. aus düsseldorf nutzte die sommerfrische in den bergen und strickte sich warme füße für den herbst. die farben machen auch richtig laune auf einen indian summer.
ich habe mir ja fürs nächste wochenende meine neue sockenwolle von laurie und maylin vorgenommen: probestricken und muster suchen ist angesagt. freu mich schon...

Dienstag, 5. September 2006

die 28.

...dienstags-wollschaf-frage 36 | 2006

Wie viele Strickbücher und Strickzeitschriften braucht man? Ein paar wenige und wenn man die abgearbeitet hat, dann kann man sich was neues kaufen? Oder massenhaft, immer schön zum Schmökern – auch wenn Ihr daraus gar nichts nacharbeitet? Oder gehts auch ohne, denn das Internet und die Maillisten bietet genug Strickfutter?

brauchen...schwierig ist das mit dem brauchen. ich versuche da einen guten mittelweg zu finden zwischen brauchen, inspirieren und schmökern. manchmal fällt es ja ganz leicht, ein heft oder buch nicht zu haben, andere bieten einfach schöne anregungen, auch wenn ich diese nicht alle zeitnah umsetzen werde. grundsätzlich überlege ich schon und versuche - gerade bei büchern - vorher immer einen blick hineinzuwerfen. bei scarf style habe ich das aber beispielsweise nicht getan und das buch finde ich einfach genial, auch wenn ich bislang noch keinen einzigen schal daraus gestrickt habe, was sich aber bald ändern soll =)
und just dieses wochenende habe ich mal meinen aktuellen bestand an heften und büchern gesichtet und beschlossen, dass ich neue archivierungsmethoden brauche. leider wird es doch immer mehr, denn ich trenne mich von weniger heften, als zuwandern. diesen herbst habe ich schon extrem viele magazine gekauft bzw. geschenkt bekommen und da merke ich schon, dass man den überblick und auch die lust verliert alle detailliert durchzugucken. aber gerade die englischen hefte haben immer interessante artikel über techniken und bieten hintergrundinformationen und tipps, die die lektüre immer lohnenswert machen.
das weltweite netz bietet auch immer schöne anregungen, aber manchmal bin ich so altmodisch, dass ich das schmökern im buch oder magazin auf dem sofa anregender finde, als mit nur mit ausgedruckten blättern oder dem ibook auf den knien nach neuen ideen zu fahnden.

Montag, 4. September 2006

surprises!

today was the day of the postmen. three times the bell rang and three different parcels reached their adressees. and this one was mine - wohooo!


these wonderful, lovely, generous things sent my unbelievable one-skein-pal maylin!
she knitted for me great green sleeves and packed them in a cute red fabric-box - they fit perfectly and will accompany me during the autumn and winter - thank you so much!! a n d wonderful hand-dyed sockyarn in a magic combination of colors, a ball of angora* for another generation of long-legged rabbit, some marbled cards with envelopes, a flower-candle, a stitchholder and black forest - chocolate, everything coated by a wonderful silk-shawl.


dear maylin, each parcel of you was composed so affectionately and it was always a great pleasure to unwrap them and try everything - thank you for everything! and i´m looking forward to keep in touch with you!

* maylin has also two angora goats!

Sonntag, 3. September 2006

back again & a new start 02


einen tag bevor wir in den süden frankreichs aufbrachen, kamen hier ja noch zwei wunderbare päckchen von meinen swap-pals laurie (knit sock kit) und jennifer (mark those stitches) an und ich habe das letzte päckchen an mein one-skein-pal astrid auf den weg gebracht, das auch glücklich angekommen ist. sie war ja meine allererstes pal und es war für mich sehr spannend, aufregend und sehr, sehr schön die drei päckchen für sie zusammenzustellen.

bei meinen beiden anderen pals, die ich beschickt habe, habe ich bislang noch nichts gehört oder in den blogs gefunden. das knitsockkit für ramona ist nun schon fast vier wochen in die staaten unterwegs und ich mache mir echt sorgen, was damit passiert sein könnte. und auch ketutar, mein mark-those-stitches pal hüllt sich in schweigen.

und schließlich hält mich auch mein pullunder in atem - ich dumme nuß hab wohl zu wenig wolle mitgebracht. alles wiegen und abwägen bringt aber noch kein definitives ergebnis, ob es reichen wird oder nicht. ich strick mal noch ein bißchen weiter, dann werde ich es schon noch merken....

Samstag, 2. September 2006

back again & a new start 01

das leben nach dem kid mohair - es ist möglich und es ist da und ich weiß noch nicht so recht etwas damit anzufangen. aber der reihe nach:
einen tag vor der hochzeit war ich noch fleißig mit der häkelkante beschäftigt, die mich (natürlich?) schlicht wahnsinnig gemacht hat. zwar hatte ich ich wohlweislich die deutsche und die englische anleitung dabei (falls die eine nicht mehr weiterhilft, hat die andere vielleicht einen erhellenden tipp) und die erste reihe der häkelei lief auch ganz gut. aber die zweite und letzte hat mir dann doch noch den garaus gemacht. ich hatte sie von anfang an nicht kapiert, hatte aber die hoffnung, dass sich alles nach der ersten reihe von selbst erklärt - tat es aber nicht. also bekam vicci eine eigene perlenkantenkreation angehängt (ich muß gestehen, dass ich sowohl mit meinem häkellatein als auch mit meiner geduld und (wahrscheinlich das schlagendste argument) mit meiner zeit am ende war) und macht sich damit auch ganz fein.
also wurde sie (vicci) eingpackt und am nächsten tag überreicht und die braut mag sie sehr und hat sich sehr gefreut und ich mich darüber, dass sie sich gefreut hat und vicci darf nun ein lebensbegleiter werden und vielleicht ein erbstück verbunden mit allen guten wünschen für das junge ehepaar.
ganz berauscht von meiner neuen strickfreiheit habe ich noch am freitag eine socke angeschlagen. eigentlich sollte es die canal du midi-socke aus knitting on the road werden (passend zum urlaubsort), aber die wird mit 72 maschen auf zweier nadeln gestrickt und da hatte ich weder passende wolle noch die passenden nadeln. also habe ich mich für die friday harbour-socke entschieden. die erste wurde auch fertig und ist auch ganz nett, aber ich muß eva recht geben: die wolle sieht im knäuel sehr viel besser aus als verstrickt, sie ist irgendwir sehr fleckig und macht nicht wirklich was her. außerdem ist die spitze sehr spitz und ich werde sie wohl nochmal als bandspitze stricken.

aber aktuell habe ich schon wieder ein anderes neues objekt auf den nadeln - sozusagen mein urlaubssouvenir:
der süden frankreichs hat sich auf den ersten blick ähnlich wolllos präsentiert wie bestimmte regionen deutschlands. aber die gewillte strickerin läßt sich davon ja nicht wirklich aufhalten und auf den zweiten blick kamen auch ein paar kleine (wirklich kleine) lädchen ums eck mit einer sehr gediegenen wollauswahl, die mich überhaupt nicht begeisterte. schließlich kann ich opal-sockenwolle oder gedifra auch prächtig hier kaufen, wenn ich will. also stöberte ich nochmal in der aktuellen herbstausgabe der marie claire idées, die zwar nur eine handvoll strickprojekte bereithält, aber daneben eine menge wirklich schöner ideen und inspirationen präsentiert. da gab es einen hinweis auf eine bambuswolle bei la droguerie. bei den herstelleradressen fand sich dann auch die adresse des nächsten shops - nämlich in montpellier. das lag sozusagen auf dem heimweg und joerg hat sich bereitwillig ( mit mir und einem etwas unzulänglichen stadtplan auf das abenteuer eingelassen. nach ein paar runden um die innenstadt und durch das obligate einbahnstrassenlabyrinth fanden wir auch einen parkplatz und ich ging die droguerie durchstöbern. und was soll ich sagen!? es war herrlich! ein wunderschöner, angenehmer laden. die wolle wird in strängen oder konen nach qualitäten präsentiert und nach wunsch gewickelt. es gibt filz, perlen, bänder, knöpfe, zubehör für schmuck und taschen... und das alles ganz altmodisch in wunderschönen holzregalen aufgereiht. ich war so platt von dem angebot, das ich gar nicht wußte, für was ich mich entscheiden sollte. um das kid mohair habe ich ganz klar einen bogen gemacht =) und dann eine wunderbare tweed-wolle gefunden und dazu ein prächtiges alpaka in petrolblau, das gemeinsam verstrickt wird und habe etwa 300g mitgenommen.
nachdem mich vicci sehr herausgefordert hat, sehne ich mich nun nach einem schlichten, ganz unaufgeregten und zeitlich übersichtlicheren projekt. und in der neuen verena fand ich einen pullunder sehr schön, der nun pate steht: ein débardeur mit tiefem rundem ausschnitt, glatt rechts gestrickt und schmalen rippen an den rändern - für den herbst, über die bluse, zum rock und zur hose - ganz klassisch und vieleicht auch etwas langweilig (farbe und qualität der wolle dürften das jedoch gut vertragen) und ich hoffe sehr, dass er so wird, wie ich es gern hätte - momentan siehts ganz gut aus.
alles über mein one skein pal astrid und ob meine päckchen in alle welt angekommen sind demnächst hier im nächsten post.